1822

Die „Concession“ von 1822

Information durch die Regierung in DüsseldorfDie Direktion der Gesellschaft hatte Ende 1821 darum nachgesucht, die Gesellschaft als solche sowie ihre neuen Statuten, die sie Januar 1820 beschlossen hatte, zu genehmigen. Dieser Antrag durchlief nun die königlich-preußische Verwaltungshierarchie:

Vom Gladbacher Bürgermeister an das zuständige Landratsamt in Gladbach, von dort an die Königliche Regierung in Düsseldorf, die den Antrag befürwortete und an das zuständige Oberpräsidium in Köln weiterreichte. Nach dessen Genehmigung am 11. März 1822 ging es den gleichen Bürokratieweg zurück bis die Direktion der Gesellschaft  die „Concession“ am 29. März 1822 erhielt.

 

 

Mit dieser Concessionierung entstand eine privilegierte ‚vom Staat ausdrücklich genehmigte Gesellschaft‘ im Sinne des damaligen preußischen Allgemeinen Landrechtes, sozusagen ein Zwitter zwischen Corporation und nicht-eingetragenem Verein.

         
1822
Schriftgröße wählen: A - A - A
Erholung - Harmonie - Casino
 

Was in der Welt geschah:

  • 1830: Julirevolution in Frankreich
  • 1832: Das Hambacher Fest vom 27. bis 30. Mai  auf dem Hambacher Schloss, Jugend für Freiheit
  • 1837: Die "Göttinger Sieben"    7 Professoren (u.a. Gebrüder Grimm)    protestierten gegen die Aufhebung der Verfassung im Königreich Hannover . 
  • 1841: Das  Lied der Deutschen wird von H.v. Fallersleben gedichtet.Die Melodie stammt aus dem Kaiserlied von J. Haydn 

Was in Mönchengladbach geschah:

  • 1825: Gründung des Druck- und Verlagshauses B. Kühlen
  • 1831: Baubeginn der ersten Chaussee zwischen Gladbach und Rheydt
  • 1833: Erste Dampfmaschine Gladbachs in der Spinnerei Gebr. Croon
  • 1837: Gründung der Handelskammer zu Gladbach

 

                   
by DSC-Medien