1976

Die Einbeziehung der Geselligen Vereinigung CASINO

Die damals amtierenden Präsidenten – für die Gesellige Vereinigung Casino Peter Nonnenmühlen, für die Gesellschaft Erholung Alfred Croon – haben sich ab 1946 sehr bemüht, eine solche ‚Fusion’ zustande zu bringen. Die Verhandlungen zwischen den Gesellschaften zogen sich hin bis in den Sommer 1948. Am Ende scheiterte der Versuch eines Zusammenschlusses an formalen wie finanziellen Problemen.

(Rheinische Post vom 13.11.1976)Ab Dezember 1974 wurde wieder der Versuch eines Zusammenschlusses unternommen: Dieses Mal gab es Gespräche zwischenzwischen ERHOLUNG, HARMONIE in Rheydt und CASINO mit dem Ziel des Zusammengehens aller drei Gesellschaften.
Entgegen allen Voraussagen zeigte es sich, dass eine Vereinigung mit der Gesellschaft Casino wesentlich leichter und schneller möglich wurde als mit der Gesellschaft Harmonie.

Eine Verschmelzung  war damals juristisch nicht möglich. Aus diesem Grunde musste sich die Gesellschaft CASINO auflösen, ihre Mitglieder konnten der Gesellschaft ERHOLUNG als Neu-Mitglieder beitreten.

Zum 1. 1. 1977 trat der Zusammenschluss der Gesellschaften praktisch in Kraft.
   

   
1976
Schriftgröße wählen: A - A - A
Erholung - Harmonie - Casino

Was in der Welt geschah:

  • 1973: W. Brandt tritt zurück, H. Schmidt wird Bundeskanzler
  • 1973: BRD und DDR treten der UNO bei
  • 1974: Deutschland (BRD) wird zum 2.ten Fussball-Weltmeister
  • 1975: Vietnam-Krieg beendet, amerikanisches Trauma
  • 1975: KSZE-Konferenz Schlussakte v. Helsinki
  • 1977: "Deutscher Herbst" mit der Ermordung H.M. Schleyers, Kampf gegen RAF-Terrorosmus
  • 1979: NATO-Doppelbeschluss
 

Was in Mönchengladbach geschah:

 

  • 1971/1979: Borussia wird noch viermal Deutscher Meister, 2x Uefa-Cup-Sieger, einmal Finalist, 1x Finalist in der damaligen Form der Champions-League und 1x Pokalsieger 
  • 1974: Tausendjahrfeier und Katholikentag
  • 1975/84: OB Theodor Bolzenius (CDU), in Personalunion Direktor des Stift.-Hum.-Gymnasium
  • 1975: Zusammenlegung von Mönchengladbach, Rheydt und Wickrath zum   Stadtkreis Mönchengladbach mit rd. 261.000 Einwohnern
  • 1979: erste Ensemblia
         
by DSC-Medien